Asthma Bronchiale


Asthma unterscheidet sich als chronisch-entzündliche Erkrankung in der Regel klar von der chronisch-obstruktiven Bronchitis (COPD). Auslöser sind Allergene, körperliche Anstrengung, bestimmte Medikamente, berufliche Exposition oder auch eine so genannte ösophageale Refluxerkrankung. Charakteristisch für das Asthma ist, dass der Grad der Atemnot und die Anfallshäufigkeit stark variieren kann.

Nicht ganz geklärt ist die Ursache der Entstehung, hier spielen erbliche Faktoren und Umweltfaktoren eine Rolle. Da es sich um eine entzündliche Erkrankung handelt, werden therapeutisch in erster Linie anti-entzündliche Medikamente (inhalatives Kortison) und, wegen der Bronchialverengung, bronchialerweiternde Medikamente eingesetzt. Unter einer konsequenten, richtig durchgeführten Therapie lässt sich häufig eine völlige Beschwerdefreiheit erreichen.